Soundcheck vom 05.01.2018

Michael Dorp (Teil1)

Michael Dorp (Teil2)

Michael Dorp (Mitte) ist Sänger bei Flying Circus und Thin Crow. Die meisten Texte stammen aus seiner Feder. Unterstützt wird er bei Flying Circus von Roger Weitz (Bass, li.), Ande Roderigo (Schlagzeug, re,), Michael Rick (Gitarre, 2.v.re.) und Rüdiger Blömer (Keyboards, Geige). Gemeinsam pflegen sie eine ganz eigene Mischung aus Hard – und Progressive Rock. Und in ihrem neuestes Album „Starlight Clearing“ erzählen sie mit ihren Songs die Geschichte einer fiktiven Band.  www.flyingcircus.com

Aber Dorp ist nicht nur Sänger bei Flying Circus, mit seiner Band Thin Crow covert er auch sehr erfolgreich. Mit dabei sind dann nur noch Michael Rick an der Gitarre und Roger Weitz an Bass, Keyboard, Mandoline und Percussion. Eine kleine Besetzung, die mit viel Leidenschaft große Musikmomente heraufbeschwört. www.thincrow.de

In den Sendungszusammenschnitten sind alle Musiktitel gekürzt.

Nächste Konzerte:

Am 19., 20. und 21. Januar präsentiert Thin Crow die „Quiet Moments 2018“ im Schoss Paffendorf in Bergheim-Paffendorf. Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr. Eintritt: VVK 12,- € in der Brasserie Schloss Paffendorf.

Am 23. Februar heißt es: „Thin Crow plays Led Zeppelin – 50 years ago“ im Bergheimer Medio um 20:00 Uhr. Die große Tribute-Show zum 50-jährigen Bestehen von Led Zeppelin. Eintritt: im Vorverkauf 18 €, ermäßigt 9 € ; an der Abendkasse 22 €, ermäßigt 11 €.

„Friedensstifter“ Jalil Schwarz  Der „Friedenskoch“ Jalil Schwarz aus Bergheim setzt sich seit mehr als 40 Jahren für die Versöhnung zwischen Arabern, Juden und Christen im Heiligen Land ein. Mit seiner neuen „Friedensstiftung“ setzt er ein weiteres Zeichen. Wer diese Stiftung mit einer Spende unterstützen will, wendet sich an „Friedensstiftung Jalil Schwarz – Friedenskoch“ Stiftung der Sternsinger-Stiftung, Stephanstr. 35, 52064 Aachen, Tel.: 0241 4461 – 9225, E-Mail: kontakt@sternsinger-stiftungen.de oder direkt an Jalil Schwarz, Tel.: 02271-92965, E-Mail: jalil_schwarz@gmx.de. Weitere Infos: www.friedenskoch.de

Soundcheck vom 01.12.17

Musikgeschenke (Teil1)

Musikgeschenke (Teil2)

Bei uns gibt es Musikgeschenke aus dem Rhein-Erftkreis. Wolfgang Härtel hat aus seiner Sammlung bekannte und weniger bekannte Bands und Musiker hervorgezaubert, die ihm besonders am Herzen liegen. Die Songs sind wie immer gekürzt.

Infomagazin vom 26.11.2017

Der Katakombenpakt (Teil1)

Der Katakombenpakt (Teil2)

Vor mehr als 50 Jahren unterzeichneten 40 Bischöfe aus aller Welt in den Domitilla-Katakomben nahe Roms einen Pakt, den sogenannten Katakombenpakt. Das Ziel dieses Paktes: eine „dienende und arme Kirche“. Welle-Rhein-Erft fragt nach, welche Spuren diese Idee in der katholischen Kirche hier bei uns hinterlassen hat. Antworten geben im ersten Teil der Sendung: Pfarrer Franz Meurer aus Köln Vingst-Höhenhaus, der renomierte Politikwissenschaftler und Armutsforscher Dr. Christoph Butterwegge und der Katakombenpakt-Experte Pfarrer Nobert Arntz, Mitarbeiter im Institut für Theologie und Politik in Münster.  Im zweite Teil zitieren wir den Wirtschaftswissenschaftler und katholischen Sozialethiker Dr. Bernhard Emunds, lassen den ehemaligen Bergheimer Kaplan und heutigen Hamburger Bischof Dr. Stefan Heße zu Wort kommen. Autorinnen: Monika Bliem, Martina Bernhardt, Sprecher: Pfarrer Theo Brockers, Burkhard Thom

Soundcheck vom 03.11.2017

Heiopeis (Teil1)

Heiopeis (Teil2)

Die Heiopeis sind unsere Gäste im Welle-Rhein-Erft_Soundcheck. Sie bringen ihre Songs von der ersten EP mit und trauen sich auch unplugged. In Bergheim sind sie mehr als bekannt, denn Marc (Bass), José (Gitarre), Andre (Sänger) und Marcel (Gitarre) sind dort aufgewachsen. Nur Marcel, der Schlagzeuger kommt aus dem Kölner Raum. Sie plaudern mit Moderatorin Julia über ihre Texte, ihre Musik und ihre Morgentoilette. Und die fünf Musiker bedanken sich hier einmal ganz offiziell bei The Jabs und Pleasemühle, ebenfalls zwei Bands aus Bergheim, für deren Unterstützung in der Vergangenheit. Die Musiktitel sind in diesen Zusammenschnitten wie immer gekürzt.

Mehr Infos zu den Heiopeis auf Facebook und die hörenswerte EP „Kein Ende ohne Anfang“ bekommt ihr direkt bei den Heiopeis, Kontakt über Facebook oder bei einem ihrer nächsten Konzerte.