Infomagazin vom 26.11.2017

Der Katakombenpakt (Teil1)

Der Katakombenpakt (Teil2)

Vor mehr als 50 Jahren unterzeichneten 40 Bischöfe aus aller Welt in den Domitilla-Katakomben nahe Roms einen Pakt, den sogenannten Katakombenpakt. Das Ziel dieses Paktes: eine „dienende und arme Kirche“. Welle-Rhein-Erft fragt nach, welche Spuren diese Idee in der katholischen Kirche hier bei uns hinterlassen hat. Antworten geben im ersten Teil der Sendung: Pfarrer Franz Meurer aus Köln Vingst-Höhenhaus, der renomierte Politikwissenschaftler und Armutsforscher Dr. Christoph Butterwegge und der Katakombenpakt-Experte Pfarrer Nobert Arntz, Mitarbeiter im Institut für Theologie und Politik in Münster.  Im zweite Teil zitieren wir den Wirtschaftswissenschaftler und katholischen Sozialethiker Dr. Bernhard Emunds, lassen den ehemaligen Bergheimer Kaplan und heutigen Hamburger Bischof Dr. Stefan Heße zu Wort kommen. Autorinnen: Monika Bliem, Martina Bernhardt, Sprecher: Pfarrer Theo Brockers, Burkhard Thom

Ökumene De Luxe
Luther sei dank, denn nach 500 Jahren feiern Protestanten und Katholiken gemeinsam den Reformationstag als Feiertag. Und das dies gar nicht so ungewöhnlich sein dürfte, erklärt Pater Dr. Augustinus Sander, ein Experte in Sachen Luther. Autorin: Martina Bernhardt

Und einen Festgottesdienst wie in der Christuskirche in Bergheim-Zieverich (s.Foto) wird es an vielen Orten im Rhein-Erft-Kreis geben. Protestanten wie Ktaholiken sind dazu herzlich eingeladen.

Peter von Fliesteden

Es gibt viele Fragezeichen im Leben des ersten evangelischen Märtyrers des Rheinlandes. Stadtführerin Cornelia Breuer hat einige mögliche Antworten gefunden und stellt den jungen Mann aus Bergheim-Fliesteden in Zusammenarbeit mit dem Heimat- und Kulturverein Fliesteden und dem Bergheimer Geschichtsverein in einer kleinen Ausstellung in Fliesteden mit lesenswertem Katalog und mehreren spannenden Führungen durch den Ort vor. Autorin: Martina Bernhardt

Fotohinweis: Ein Glasfenster mit einer Darstellung des Peter von Fliesteden, gestaltet von Gottfried von Stockhausen, fotografiert von Nikolas Helbing.

Ausstellung Peter von Fliesteden: bis 10. September in der Regel immer Sonntags von 15 Uhr bis 18 Uhr und jeden 1. Dienstag im Monat von 7 Uhr bis 20 Uhr. In der „Alten Schule“ in Bergheim-Fliesteden, An der Pfarrkirche 1.

Katalog Peter von Fliesteden: Über den Heimat- und Kulturverein Fliesteden oder den Bergheimer Geschichtsverein für 12,- Euro zu beziehen oder in der Buchhandlung in Bergheim für 15 ,- Euro.

Führung: Am 30. Juli ab 14.00 Uhr. Treffpunkt: „Alte Schule“ in Bergheim-Fliesteden, An der Pfarrkirche 1. Dauer: ca. 3 Stunden. Preis: 6,00 Euro pro Person. Nach einem kurzen Besuch der Ausstellung, in der der historische Hintergrund – Reformation, Luther, Köln – skizziert ist, geht es zu Fuß durch den Ort.

Führung mit dem Rad: Am 20. August ab 10. Uhr. Treffpunkt: „Alte Schule“ in Bergheim-Fliesteden, An der Pfarrkirche 1. Dauer: ca. 5 Stunden, einschließlich Pausen. Es werden rund 18 Kilometer geradelt. Preis: 6,00 Euro pro Person. Bitte bringen Sie sich einen kleinen Imbiss und Getränke mit und ein fahrtüchtiges Rad.

Anmeldungen zu den Führungen über: Stadt Bergheim, Bereich Tourismus, Tel.: 02271-89539 oder per Mail an: stadtfuehrung@bergheim.de

Bürger machen Stadt

Ein kleiner Blick auf die Aktivitäten in Bergheim Quadrath-Ichendorf, wo  Bürger die Zukunft  ihres Stadtteils mitgestalten wollen. Sicherlich auch eine Herausforderung für den neuen Bürgermeister der Stadt Bergheim. Autoren: Rolf Hollender, Martina Bernhardt

Infos zu „Bürger machen Stadt“

Pressemitteilung der Stadt Bergheim