Infomagazin vom 27.03.2022

Buchtipp: Die Macht der Geographie  Krieg in der Ukraine? Für den Autor Tim Marshall nicht wirklich überraschend. In seinem Buch „Die Macht der Geographie. Wie sich Weltpolitik anhand von 10 Karten erklären lässt.“ erläutert er die Zusammenhänge. Ein Buchtipp von Monika Bliem, erschienen bei dtv in der gebundenen Ausgabe für 24 Euro.

Filmfriend, Freegal & Tiger Books  Werner Wieczorek, Leiter der Stadtbibliothek Bergheim, stellt die neuen Streamingdienste für Film, Musik und Kindergeschichten vor, die mit einem Bibliotheksausweis kostenlos genutzt werden können. Diese Angebote gibt es auch in der Stadtbibliothek in Pulheim und in Frechen. Autorin: Martina Bernhardt

Menschenporträt: Benedikt Kellermann  Er ist Anfang dreizig, sportlich, gutaussehend und heute Kaplan in St. Remigius in Bergheim. Was hat ihn dazu bewogen, katholischer Priester zu werden? Welche Erfahrungen hat er in seiner Ausbildung gemacht? Wie geht er mit der aktuellen Lage in seiner Kirche um? Fragen, die Benedikt Kellermann versucht zu beantworten. Autorin: Monika Bliem

Dorfdichter Bernhard Ulbrich  Ulbrich wohnt in Heppendorf, studierte Biologie, war Projektleiter, Betriebsleiter, Berater, Coach und ist heute Rentner. Seit Jahrzehnten pflegt er eine Leidenschaft: er schreibt Gedichte. Martina Bernhardt hat den Dichter besucht und einiges übers Dichten in Erfahrung gebracht. Das zuletzt veröffentlichte Buch von Bernhard Ulbrich heißt „litbiss anthologie“ und ist erschienen im Verlag Ralf Liebe für 24 Euro.

150 Gesichter der Menschheit  Im Forum TerraNova direkt am Tagebaurand bei Elsdorf stellt der Künstler Gerd Pütz seine 150 Gesichter der Menschheit vor. Akribisch mit Bleistift gezeichnete, fotorealistische Schwarz-Weiß-Porträts der ersten Menschen nach dem Affen bis in die Zeit des Neanderthalers nach Vorlagen aus der Paläontologie. Die Ausstellung „Taxonomie der Hominiden – 150 Gesichter der Menschheit“ ist zu sehen bis Ende April im Forum TerraNova in der Regel Mittwoch bis Sonntag jeweils von 12 Uhr bis 20 Uhr. Der Eintritt ist frei. Autorin: Martina Bernhardt

Das komplette Interview mit Gerd Pütz hier!

Citybüro Bergheim  Der Bürger hat viele Fragen und bekommt nicht immer eine Antwort. Das muss auch Burkhard Thom in seinem Gespräch mit Petra Tournay, der kommisarischen Leiterin Citymanagement und Stadtmarketing, erfahren, die er im Citybüro in der Bergheimer Fußgängerzone getroffen hat. Aber sie macht ihm Hoffnung auf Antworten. Autor: Burkhard Thom Mehr über das Citybüro Bergheim hier und das Bürgerbüro hier.

Infomagazin vom 23.01.2022

Ermlandliebe   Kreisdechant Achim Brennecke aus Bergheim erzählt gerne über das Ermland und die Ermlandfamilie. Das ist ein Verein katholischer Heimatvertriebener, Aussiedler und deren Nachkommen aus dem damaligen ostpreussischen Bistum Ermland, das heute zu Polen gehört. Für Brennecke, der in Köln geboren und aufgewachsen ist, ist das Ermland ein Stück Familiengeschichte. www.ermlandfamilie.de. Autorin: Martina Bernhardt

Hilfe für Tschernobyl-geschädigte Kinder   Der Verein „Hilfe für Tschernobyl-geschädigte Kinder“ entstand 1993 in Frechen, wenige Jahre nach der Atomreaktorkatastrophe in Tschernobyl. Ursprünglich organisierte der Verein Erholungsferien im Rhein-Erftkreis für Tschernobyl-geschädigte Kinder aus Belarus. Heute kümmert er sich auch um Informationsveranstaltungen über die Folgen radioaktiver Verstrahlungen, vermittelt Familienpatenschaften und schickt Hilfsgüter ins Land. Burkhard Thom spricht mit der Gründerin und Vereinsvorsitzenden Andrea Hein, die für ihr Engagment im letzten Jahr mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet wurde. www.hilfe-tschernobyl.de. Autor: Burkhard Thom