Stolpersteine in Elsdorf   Die kleine Stadt kann stolz sein, denn mittlerweile erinnern 40 Stolpersteine an das Schicksal jüdischer Familien, die in Elsdorf gelebt haben und die Stadt prägten. Josi Schlang, Initiatorin der Stolpersteinverlegung, erklärt, warum es ihr so wichtg ist, an die Opfer der Nationalsozialisten zu erinnern. Über Jahre hat sie die Geschichten dieser Menschen zusammengetragen und für die Stolpersteinverlegung geworben. Der Elsdorfer Volker Kirsch erzählt, warum er einen Stein gespendet hat, und Gunter Demnig, der „Erfinder“ der Stolpersteine, kommt auch zu Wort. Autorin: Martina Bernhardt

Die Broschüre „Gegen das Vergessen“ von Josi Schlang kann im Rathaus der Stadt Elsdorf kostenlos abgholt werden oder hier heruntergeladen werden.

Infos zum europaweiten Kunstprojekt „Stolpersteine“: www.stolpersteine.eu

Soundcheck vom 05.01.2024

Angela Lentzen   Die Rockröhre aus Bergheim feiert ihr 25. jähriges Bühnenjubiläum und wir feiern ein bisschen mit. Erste Erfolge hatte Angela mit der Lentzen Band, dann ging sie mit ihrer Melissa-Etheridge-Tribute Band auf Tour und mittlerweile ist sie nicht nur musikalisch vielseitig aufgestellt. Neben Konzerten, macht sie Workshops und Gesangsunterricht. In dieser Sendung sprechen wir über fast alles mit Angela und tauchen ein in ihre Musikwelt. Moderatorin ist Martina Bernhardt.

Soundcheck am 01.12.2023

Advents- und Weihnachts-Soundcheck    Diesmal sind wir sicherlich die ersten mit einer ganzen Sendung voller Advents- und Weihnachtsmusik auf Radio Erft. Und wir sind wahrscheinlich die Einzigen mit Advents- und Weihnachtsmusik nur von Musikerinnen und Musikern aus dem Rhein-Erft-Kreis. Mit dabei: Jolina Carl, Björn Heuser, Tabea Scholdan, Kuhl und de Gäng, Tom Words mit Tochter Celine, Joe Bennick, Roxxy, TJ Thomas, Pauline, Maria Linda, Jordan Hanson. Es moderieren Burkhard Thom und Martina Bernhardt. 

Infomagazin vom 22.10.2023

Ein Traktor für Maziamu   Der Frechener Kaplan Albert Kikalulu packt an: er hat Spendengelder gesammelt und eine Schule in seinem Heimatdorf Maziamu in der Demokratischen Republik Kongo aufgebaut und 100 Hektar Land gekauft. Denn mit dem Verkauf von Agrarprodukten soll die Schule finanziell unabhängig werden. Jetzt braucht es einen Traktor, um die Feldarbeit zu erleichtern und den Ertrag zu steigern. Da helfen zwei Vereine, Jürgen Vosen, und Bauer Hermann-Josef Niehl. Autorin: Martina Bernhardt

Infos und Spenden: www.bloemcheswies.de oder: www.schule-in-maziamu.de

Geschenke gegen Kindertränen   Der Verein „Geschenke gegen Kindertränen“ sammelt bis zum 15. November wieder gutes, gebrauchtes Spielzeug für Kinder und Beauty-Artikel für Jugendliche, um sie an bedürftige Familien weiterreichen zu können. Welle-Rhein-Erft war in der Sammelstelle in der Heerstraße in Kerpen-Brüggen, wo Melanie Schloßmacher das Sammeln, Sichten und Einpacken mit vielen helfenden Händen managt. Weitere Sammelstellen sind in Pulheim, Frechen, Richtung Düren, bei Köln, Leverkusen und Bonn. Was genau gesammelt wird, wo und wann es abgegeben werden kann, erfahren Sie auf der Internetseite: ggkt.de Autorin: Martina Bernhardt

Segensfeier für alle liebenden Paare   Welle-Rhein-Erft Reporterin Monika Bliem hat sich die Segensfeier im September vor dem Dom angesehen, die gegen den Willen des Vatikans und des Kölner Kardinals stattfand. Sie spricht vor Ort mit einem Paar aus Pulheim-Stommeln, erfährt von Gemeindereferentin Beate Werner aus Bergheim, warum sie an dieser Feier mitgewirkt und auch Paare gesegnet hat, und sie stellt einer der Hauptinitiatorinnen dieser Veranstaltung vor: Marianne Arndt. Autorinnen: Monika Bliem, Martina Bernhardt

Motorrad-Korso mit Gedenkgottesdienst   Am 28. Oktober treffen sich bei schönem Wetter tausende Motorradfahrer am Verteilerkreis Köln-Süd, um in einem langen Korso durch Köln bis zum Altenberger Dom zu fahren. Dort findet dann ab 14 Uhr ein ökumenischer Gedenkgottesdienst für Verunglückte und Verstorbene Motorradfahrerinnen und -fahrer statt . Veranstalter ist die Aktion Blauer Punkt. Autorin: Martina Bernhardt

Infomagazin vom 28.05.2023

Repair-Café im Friesheimer Busch   Alle paar Monate wird im Umweltzentrum Friesheimer Busch ein Repair-Café eingerichtet und Haushaltsgeräte wie Föhn, Plattenspieler, Bügeleisen oder Bohrmaschine repariert. Geflickt wird auch Kleidung. Trägerverein ist das Umweltnetzwerk Erftstadt in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft „Grüner Hahn“ der Pfarrei Sankt Kilian in Lechenich. Die Reparatur kostet nichts, Spenden werden aber gerne entgegengenommen. Wichtig, um Wartezeiten zu vermeiden und passendes Werkzeug oder Ersatzteile zur Hand zu haben, ist eine Anmeldung vorab mit einer kurzen Beschreibung von Gerät und Defekt. Autorin: Martina Bernhardt

Links zu Repair-Cafés in der Nachbarschaft:

Frechen: www.mgh-frechen.de

Erftstadt: umweltzentrum-erftstadt.de

Bedburg: www.bedburg.de

Sindorf: www.kerpen-55plus.de

Hürth: repaircafehuerth

Wesseling: vor-ort.kolping.de